Transport Bugavan

IMG_20171028_5.jpg

Gestern bin ich mit der Bahn in Enshi angekommen. Jetzt sammle ich hier noch ein paar Kilometer bis die Transportfirma mich vom Hotel abholt. Gegen Mittag ist es soweit. Von einer netten Dame werde ich via Taxi zum LKW gefahren. Hier heißen mich die zwei Trucker willkommen. Nach einem kurzen Stop an der Tankstelle, voller Tank ist immer gut, geht es auf in die Berge nach Xinglong zum Bugavan.

Hier angekommen wird es langsam dunkel und es fehlt noch die passende Idee, wie der Käfer und der Kulba auf den LKW kommen. Nach ca. 1 Stunde die Lösung. Ein kleiner Abschleppwagen wird gerufen. Zuerst ist der Käfer dran. Er wird vorsichtig auf den Abschleppwagen gezogen und dann fährt dieser Rückwärts an den LKW. Nun wird der Käfer mit Manpower auf den LKW gerollt. Danach das gleiche Spiel mit dem SIA Kulba. Was für eine verrückte Aktion! Und das ganze im dunkeln auf einer nicht beleuchtet Strasse.

Fest verzurrt geht es auf Richtung Yichang. Da die ganze Aktion länger gedauert hat als geplant, heißt es um 1:30 morgen: STOP! Parken. Die beiden Trucker lassen mich netter weiße bei sich im Hotelzimmer übernachten. Darüber freue ich mich sehr, denn es ist richtig kalt draussen.

Um 7:00 geht es weiter, Gefrühstückt wird während der Fahrt. Durch Nebelbänke hindurch und einen kleinem Stau auf dem Highway erreichen wir gegen Mittag den Container-Hafen von Yichang.

Mit Hilfe von Manager und einem Gabelstabler wird der Bugavan von dem LKW gezogen und geschoben. Bis er in einer Halle zwischengeparkt ist. Bei dem Anblick kommen viele schöne Erinnerung bei mir auf! Aber keine Zeit.. der Manager hat sich Angeboten mich netter weiße zur Wohnung zurück zufahren.

Das waren wirklich 2 aufregende und emotionale Tage!